News

Das Forum Familienfragen findet am 1. Dezember 2022 zu Familiensituationen nach Trennung oder Scheidung in Bern statt.

In der beruflichen Vorsorge gibt es Ungleichheiten. Teilzeitbeschäftigte erhalten nur tiefe oder keine Renten, wenn sie die Eintrittsschwelle für die obligatorische Versicherung nicht erreichen. Davon sind häufig Frauen betroffen, da sie wichtige Aufgaben im Familienalltag übernehmen. In einem…

Die EKFF begrüßt die Gewährung eines Urlaubs für den hinterbliebenen Elternteil im Falle eines Todes des anderen Elternteils bei oder nach der Geburt eines Kindes. Sie ist jedoch nicht damit einverstanden, dass die Ausgestaltung je nach Elternteil unterschiedlich ist.

Die Kommission ist wieder komplett. Sie wird geleitet von Monika Maire-Hefti, der ehemaligen Regierungsrätin des Kantons Neuenburg.

Die EKFF begrüsst, dass mit der vorgeschlagenen Revision des Zivilgesetzbuches Betroffene und Behörden eine Eheungültigkeitsklage neu bis zum 25. Lebensjahr anstatt wie bisher nur bis zur Volljährigkeit geltend machen können. Somit begrüsst sie ausdrücklich die beantragte Verlängerung der…

Wie wird die institutionelle Kinderbetreuung finanziert und was zahlen die Eltern für deren Nutzung? - Eine neue Studie der eidgenössischen Kommission für Familienfragen EKFF macht eine Bestandesaufnahme, deckt Defizite auf und zeigt gute Beispiele aus Gemeinden, Kantonen und europäischen Ländern. …

Für die Entwicklung von Kindern ist die Betreuung in Kindertagesstätten sehr förderlich. Obwohl diese Tatsache bekannt ist, haben mehrere Studien signifikante Hindernisse beim Zugang zu diesen Betreuungseinrichtungen in der Schweiz aufgezeigt. Die Ursachen sind sozioökonomischer Natur und in…

Die Eidgenössische Kommission für Familienfragen EKFF hat die Kosten ihres Elternzeitmodellvorschlags neu berechnen lassen. Sie kommt auf eine maximale Investition von 15'000 Franken pro Kind, respektive 1,3 Milliarden Franken pro Jahr. Die Berechnung basiert auf jährlich 88'500 geborenen Kindern…

Elternzeit ist ein zentraler Grundpfeiler einer für beide Elternteile gerechten Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit. Von der EKFF in Auftrag gegebene Studien haben gezeigt, dass eine mindestens 38-wöchige Elternzeit für alle positive Auswirkungen hat. Die Autoren des aktuellen Policy…

Kindertagesstätten werden seit der Corona-Krise verstärkt als systemrelevante Angebote wahrgenommen und als wichtige Pfeiler der Grundversorgung qualifiziert. Sie sind jedoch durch die aktuelle Krise in ihrer Existenz als Service Public gefährdet.