Pflegen, betreuen und bezahlen – Familien in späteren Lebensphasen

Die Familienpolitik konzentriert sich häufig und selbstverständlich auf die so genannten «jungen Familien». Damit ist jene Lebensphase gemeint, in der Eltern ihre Kinder – von der Geburt bis zu deren Selbstständigkeit – pflegen, betreuen und erziehen. Familien erbringen jedoch auch in späteren Lebensphasen Leistungen, die für die Gesellschaft unersetzlich sind. Die Pflege von Angehörigen und die Kinderbetreuung durch Grosseltern zählen genauso dazu wie Schenkungen und Erbschaften.

Die EKFF setzt sich dafür ein, dass die Leistungen von Familien in späteren Lebensphasen gesellschaftlich anerkannt und unterstützt werden.